© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Gevelsberg Hbf
Am 15. September 1879 wurde die 57,27 km lange Bahnstrecke von Düsseldorf-Derendorf über Gevelsberg nach Dortmund Süd von der Rheinischen Eisenbahn- Gesellschaft in Betrieb genommen. Sie war als Konkurrenzstrecke zur Stammstrecke Elberfeld - Dortmund der Bergisch-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft gedacht. Viele Streckenteile davon sind schon stillgelegt. Der Bahnhof trug den Namen Gevelsberg Rh. Am 1. Januar 1880 übernahm die „Königliche Direction der Rheinischen Eisenbahn zu Köln” die Betriebsführung und benannte den Bahnhof in Gevelsberg Nord um. Am 26. Mai 1956 wurde die Station in Gevelsberg Hbf umbenannt. 1984 erfolgte der Rückbau der Gleisanlage und der Abbruch des Stellwerks.
Bilder Gevelsberg
Luftaufnahme
Bahnhof Gevelsberg Nord
Die Eisenbahn “kam” am 15. September 1879 nach Gevelsberg. Also 44 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Gevelsberg hatte zu diesem Zeitpunkt wenig Einwohner (Ende 2013 waren es 30.949 Einwohner).
Gevelsberg Nord von 1880
Wuppertaler Nordbahn
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >