© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Dieringhausen
Am 1. Mai 1887 wurde die 14,33 km lange Bahnstrecke von Ründeroth über Dieringhausen nach Derschlag eröffnet, die dann bis 1903 weiter nach Olpe ausgebaut wurde. Am 1. Oktober 1893 wurde die 5,7 km lange Strecke nach Gummersbach in Betrieb genommen. Die kleine Bahnstation war schnell ein Eisenbahnknoten geworden. Der Bahnhof wurde 1920 ausgebaut und erhielt neben einem neuen Empfangsgebäude ein Bahnbetriebswerk mit Drehscheibe und mehrständigen Lokschuppen, in dem heute ein Eisenbahnmuseum untergebracht ist. Am 29. November 1979 legte die Deutsche Bundesbahn die Strecke von Dieringhausen nach Olpe still. 1984 wurde erstmals auf Initiative des Oberbergischen Kreises die erste City-Bahn ins Leben gerufen. Das Projekt war ein voller Erfolg und in den 1990er Jahren ein Vorbild auch für andere Regionen. Das Empfangsgebäude steht seit 1989 unter Denkmalschutz.
Bilder Dieringhausen
Bahnhof von1921
Luftaufnahme
Bahnhof 1909
Bahnhof von 1909
Bahnhof 1921
Aggertalbahn
Volmetalbahn
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >